Zurück zu analog

Ich bin nun schon seit einigen Jahren hauptberuflich und digital als Fotograf unterwegs und seit jeher versuche ich auch meinen Bildlook immer ein wenig „analog“ zu gestalten und ich behaupte, dass ist mir auch ganz brauchbar gelungen. Aber der /echte/ Filmlook, der Charakter eines echten analogen Bildes fasziniert mich nach wie vor.

Ich hatte vor etlichen Jahren schon mal einen analogen Ausflug mit der ausrangierten Canon EOS 500N meines Vaters unternommen, so richtig angefixt war ich da aber nicht wirklich. Und so verlief das schnell wieder im Sande.

Ein paar Jahre später, ich war bereits als Fotograf tätig, vermachte mir mein Opa Hermann seine alte Werra 2 von Carl Zeiss Jena. Und da stand sie nun als Deko. Erst im Schaufenster in meinem ersten Laden, später dann als Dekorationselement im Studio. Das wars dann aber auch.

Als mein Opa allerdings im Mai 2021 verstarb, hat es mich dann zumindest gereizt, herauszufinden, ob die Werra 2 noch funktioniert. Also erstmal belesen, YouTube gesuchtet und Filme gekauft – ich werd bei sowas schnell obsessiv, häng mich voll rein, möchte alles wissen. Auch auf die Gefahr hin nach kürzerer Zeit wieder das Interesse zu verlieren.

Also wurde klassisch mit Kodak Gold 200 angefangen und getestet. Die Ergebnisse waren…naja, meist unbrauchbar. Das lag aber nicht an der Kamera, den die funktionierte zu meiner großen Freude ziemlich gut. Die Unbrauchbarkeit der Bilder lag eher an mir spiegelreflexsucher- und autofokusverwöhntem Analoganfänger. Denn bei der Werra 2 muss die Entfernung geschätzt und darauf hin der Fokus eingestellt werden. Und nun ja, darin bin ich scheinbar echt schlecht.
Das tat aber der Freude über das Funktionieren der Kamera absolut keinen Abbruch und ich war angefixt. Angefixt davon nicht mal eben aufs Display schauen zu können, angefixt davon 14 Tage zu warten bis ich das Ergebnis sehen konnte. Angefixt von der Art, viel fokussierter und „wählerischer“ zu fotografieren.

Kurz darauf hat es mich dann richtig gepackt. Mittlerweile warten knapp 40 Filmrollen darauf, in die Kamera eingelegt zu werden. Zur Werra 2 haben sich eine Canon AF35M II und eine Nikon FG-20 gesellt. Ein Filmscanner steht auch schon auf dem Schreibtisch und die Lizenz für Negative Lab Pro ist auch gekauft. Ich sagte es ja…obsessiv…

Ich will aber im ersten Artikel nicht gleich komplett ausschweifen. Weiter geht’s hier in den kommenden Wochen und Monaten.